++ nexus ft. anwesenheitsnotiz ++

die neue nexus ist da – die studentische zeitschrift des seminars für klassische philologie an der Ruhr-Universität Bochum – und mit ihr ein artikel über ein treffen zwischen anwesenheitsnotiz und nexus in berlin.

für die ganz neugierigen: blättert direkt vor zur seite 58!
für die geduldigen neugierigen: lest in die online-ausgabe rein!

denn neben beiträgen aus dem fachbereich bespricht, rezensiert, recherchiert und berichtet die nexus auch interdisziplinär. wir wünschen euch viel spass beim lesen!

mehr unter : https://nexus.blogs.ruhr-uni-bochum.de/…/Nexus-7-SoSe-18.pdf

 

und eine wichtige richtigstellung in eigener sache: die anwesenheitsnotiz ist nicht die studentische zeitschrift der Humboldt-Universität zu Berlin. als kapitel der Ernst Reuter-Gesellschaft der Freie Universität Berlin werden wir auch größtenteils direkt von dieser finanziert.
beiträge nehmen wir allerdings von studierenden aller universitäten auf. ja, aller … wir müssen nur von euren arbeiten begeistert sein.

Advertisements

+++ call for people +++

wir lesen gerade die spannenden einreichungen für heft 10
– und suchen verstärkung im lektorats- und herstellungsteam!

hast du interesse, bei einer studentischen zeitschrift für wissenschaftliche (erst)publikationen mitzuwirken, die fachbereichübergreifende und aktuelle texte veröffentlicht? hast du lust, auch mal texte von deinen kommiliton_innen zu lesen und mitzuhelfen, diese zu verbreiten? oder willst du herausfinden, wie man eine zeitschrift auf die beine stellt – oder willst du selbst etwas schreiben, ein interview führen oder ein buch rezensieren?

die ausführliche ausschreibung findet ihr anbei – da stellen wir uns auch noch einmal vor. schreibt uns unter anwesenheitsnotizen@gmail.com, wenn ihr interesse habt – oder einfach neugierig seid.

wir freuen uns!

 

cfm

++ endspurt / call for papers / heft 10++

bis zum

sonntag, den 8. juli, um mitternacht

nehmen wir noch einreichungen für die 10. ausgabe der anwesenheitsnotiz entgegen. geplanter erscheinungstermin ist ende wintersemester 18/19.

also: an die stifte, an die schubladen, an die anspitzer. wir wollen lesen!

schickt uns eure hausarbeiten aus den geistes- und kulturwissenschaften, die richtig gut, spannend oder innovativ sind, auf die ihr stolz seid, an denen ihr weiterarbeiten wollt – ein spannender ansatz ist uns wichtiger als eine glatte eins.

alle einreichungen nach diesem datum kommen in die auswahl fuer heft 11.

wir sind gespannt!

 

call for people – call for papers

nach einem erfolgreichen release des 9. heftes der anwesenheitsnotiz an der humboldt-universität zu berlin​ und der freien universität berlin​ laden wir

alle interessenten
an der mitarbeit im lektorat, layout, zu den features (interviews, rezensionen)

zu einem offenen treffen
um 16 uhr am 4. juli 2018
im offenen wohnzimmer wilde 13
waldenser strasse 13
10551 berlin

ein. wir werden die redaktion und das magazin vorstellen und freuen uns auf fragen, zuhörer*innen und neue gesichter.

und wir suchen auch noch beiträge für das kommende heft: diese gehen an anwesenheitsnotizen@gmail.com – aber auch alle potentiellen beitragenden, alle leser und alle sympathisanten sind herzlich eingeladen! wir freuen uns.

 

awn

+++ call for magazines! +++

wir sind in leselaune – und wie immer ziemlich neugierig: kennt ihr fabelhafte, lesenswerte und spannende studentische zeitschriften, oder arbeitet ihr sogar selber bei einer mit?

für eine neue rubrik, in der wir studentische magazine und zeitschriften vorstellen und besprechen, suchen wir rezensionsexemplare.

nachdem wir bereits interviews mit anderen zeitschriften
geführt haben (Geo Loge – Die geographische Open Access Zeitschrift, SYN & cog!to) und unsere crowdmap weiter wächst, wollen wir versuchen, unterschiedliche formate und inhalte noch direkter miteinander in bezug zu stellen.

auch neugierig geworden?
beiträge und anregungen an: anwesenheitsnotizen@gmail.com

wir sind gespannt – und freuen uns!
anwesenheitsnotiz

st1